Die Fortbildung für lehrpersonal

 

Die Hemmschwelle sich gegen Lehrerinnen und Lehrer sowohl psychisch als auch physisch zu wenden ist in den Letzten Jahren  extrem gesunken. Und das betrifft nicht nur Schülerinnen und Schüler. Auch Eltern zeigen sich zunehmend konfrontativer. Verbale Entgleisungen, Drohungen und Übergriffe sind keine Seltenheit mehr.

 

Laut einer Studie des LKA, dem VBE und Forsa steigt die Zahl an Straften im Schulkontext enorm. So wurde alleine im Jahr 2018 über 4300 Körperverletzungsdelikte registriert.

 

Alarmierend ist hierbei, das sich ca. 30% der Übergriffe direkt gegen Lehrpersonal richteten.

 

Doch auch Auseinandersetzungen unter Schülerinnen und Schülern haben eine andere Qualität bekommen. Deren Klärungen nehmen oftmals viel Raum ein und gehen deutlich zu lasten ihres Unterrichtes.

 

DAS MUSS NICHT SEIN!

Werden Sie daher jetzt aktiv und machen Sie sich und Ihre Kolleginnen und Kollegen wieder handlungsfähig. Nutzen Sie Ihre Chance auf ein kurzweiliges und lehrreiches Tagesseminar mit praxisnahen und erprobten Methoden um Konflikte aller Art zukünftig sicher zu händeln.

Nur noch wenige Termine für 2020 verfügbar 



Kennen Sie diese Probleme aus Ihrer Arbeit?

 

  • Einzelne Schülerinnen oder Schüler sprengen regelmäßig den Klassenrahmen
  • Uneinsichtigkeit und fehlende Mitarbeit von Eltern
  • Die Sorge vor einem massiven Autoritätsverlust
  • Zunehmende Gewaltbereitschaft von Kindern, Jugendlichen und Eltern
  • Kaum geeignetes Material oder Handlungsanweisungen in Konfliktsituationen
  • Hilflosigkeit bei psychischen Besonderheiten von Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen

Dann wird es Zeit für ein Deeskalationstraining. 

 

Ich berate Sie gerne kostenlos und unverbindlich. Nutzen Sie einfach das Kontaktformular. Ich freue mich auf Sie. 

NEU!

 

Das Tagesseminar Abwehr- und Schutztechniken